Projektionen - Kinogespräche

Projektionen - Kinogespräche

Episode 6_New French Extremism

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Alexandre Ajas "High Tension" machte 2003 den Anfang. Ein Welle aus harten, aber auch politischen Horrorfilmen aus Frankreich testete die Grenzen des Ertragbaren: Xavier Gens "Frontier(s)", Julien Maurys und Alexandre Bustillos "Inside" und schließlich Pascal Laugiers "Martyrs". Marcus und Sebastian untersuchen den Kontext dieses "Terrorkinos", folgen den Spuren in das Arthouse-Kino und diskutieren den Einfluss der französischen Splatterkomödie "Baby Blood" aus den 90ern.


Kommentare

Sebastian Seidler
by Sebastian Seidler on
Vielen Dank Andrew. Das freut uns sehr. Wir haben auch die Rollen so verteilt, damit wir die Diskussion besser strukturieren können. Das Filmwissen von Marcus ist aber auch einfach grenzenlos. Liebe Grüße, Sebastian
Andrew
by Andrew on
Ja, noch eine spannende Folge! Ihr seid eine gute Kombi: Marcus, der eine sehr klare Meinung, vielfältiger Argumente und Antworten hat, Sebastian mehr für die offene Fragen und Formulierung von Fragen und die eigene Antworte in dem Moment finden. 🙏🏽

Neuer Kommentar

Durch das Abschicken des Formulares stimmst du zu, dass der Wert unter "Name oder Pseudonym" gespeichert wird und öffentlich angezeigt werden kann. Wir speichern keine IP-Adressen oder andere Personenbezogene Daten. Die Nutzung von deinem echten Namen ist freiwillig.

Über diesen Podcast

Kino ist Kunst. Darüber sind sich Filmwissenschaftler Marcus Stiglegger und Sebastian Seidler einig. Einmal im Monat diskutieren die beiden Filmliebhaber ein ausgewähltes Thema. Welche Rolle spielen Räume bei David Lynch? Haben die Filme von Lars von Trier einen problematischen Umgang mit Frauenfiguren? Was ist intensives Kino? Und wie verändert sich das Kino in Zeiten von Streaming und Internet? Fragen über Fragen, die auch regelmäßig mit spannenden Gästen aufgegriffen werden sollen.

von und mit PodRiders Netzwerk

Abonnieren

Follow us